Webdesign by elf42 Webdesign by elf42

Veranstaltung / Seite 30 von 72 / Projekt Weltethos - wir laden alle Besucher dieser Seite zu den Veranstaltungen ein

Im Rahmen des Projektes  Weltethos Steinhude, bei dem es im Kern um ein friedliches Zusammenleben aller Menschen auf der Basis von gemeinsamen ethischen Werten, Maßnahmen und Grundhaltungen geht, besuchten 16 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 6 bis 9 der Graf-Wilhelm-Schule  in Begleitung der Projektbegleiterin Ulrike Hümme unsere beiden Häuser in der Bergstraße.

Die Mädchen und Jungen hatten sich für diesen Teil des Projektes entschieden, weil sie der Meinung sind, dass ältere Menschen in unserer Gesellschaft oftmals "zu kurz kommen".  Alle hatten sich im Vorfeld viele Gedanken darüber gemacht, wie sie mit den Bewohnern unserer Einrichtungen in Kontakt kommen und sich mit ihnen beschäftigen könnten. So waren vier Gruppen entstanden, die sich auf unterschiedliche Weise auf eine hoffentlich positive Zusammenarbeit mit den Seniorinnen und Senioren einlassen wollten.

Da war dann zunächst einmal die Bastelgruppe, die passend zum Steinhuder Meer eine ganze Flotte Boote mit unseren Damen konstruierte und anschließend bemalte.

Am nächsten Tag wurden Mandalas bunt gestaltet ........

........  anscheinend eine äußerst lustige Angelegenheit, wie man unten sieht

Fazit der Bastelgruppe: " Wir wussten ja nicht was uns erwartet, aber dass die älteren Menschen sich so über Kleinigkeiten freuen können, sehr viel lachen und beim Basteln auch singen, damit hatten wir nicht gerechnet. Noch weniger mit den flotten Sprüchen, die mal schnell über den Tisch geworfen wurden. Und bei den Bastelarbeiten sah alles auf andere Weise sehr schön aus"

In der Spielegruppe war erst einmal "Mensch ärgere dich nicht" angesagt

Die Herren der Schöpfung übten sich in vornehmer Zurückhaltung

Alle Spieltische waren ständig besetzt - mit jungen Leuten zusammen zu sein ist für unsere Bewohner sehr wichtig

Ein Karten- Spielteam fand sich ebenfalls schnell zusammen. Kurz mal die Regeln erklärt.... 

.... und schon lief alles bestens

Ob Schach ( dieses Spiel brachte eine Seniorin den Schülerinnen bei !!!!! ) oder Dame - in diesem Aufenthaltsraum war ein wahre Spielsucht ausgebrochen

 

Und dann eine ganz andere Liga: Politische Diskussionen

Na da wollen wir aus dem Politikbuch doch mal eine nette Frage für den älteren Herrn heraussuchen.

Kein Problem, junger Mann. Die Antwort weiß ich aus dem Kopf ! Karl der Erste !!!

Tja ich weiß nicht so recht, war es nicht doch der Vierte ?

Ich glaube, dass ich recht habe, ätsch!

Dann schau mal in dein schlaues Buch junger Freund, unter Zeugen.

Tatsächlich. Müssen denn die Senioren immer recht haben?

 

Nun noch zum Vorlese-Team

Gespannt lauschten die Bewohner den spannenden Geschichten, die zwei Schülerinnen für sie ausgesucht hatten

Wie intensiv und mit wieviel Engagement sich die Jugendlichen mit den einzelnen Themen auseinandergesetzt haben, zeigt folgendes Beispiel: Die Mädchen hatten sich für ihren ersten Projekttag aus dem Buch "Plötzlich Fee" einen längeren Text ausgesucht und vorgelesen. Dabei stellte sich heraus, dass die Konzentration bei einigen Bewohnern für solch lange Texte nicht ausreichte. Sofort wurde ein neuer Plan entwickelt. Die Schülerinnen beschlossen, für den nächsten Tag einige recht kurze Tiergeschichten vorzulesen. Zusätzlich druckten sie für die Bewohner die passenden Tierfotos aus, so dass auch ein optischer Bezug zu den Texten  hergestellt werden konnte. Und das funktionierte hervorragend. Dank der super Vorbereitung wurde es eine wirklich gelungene Lesestunde.

An dieser Stelle möchte sich das Haus Sonneneck im Namen aller Bewohner und des Betreuerteams bei der Schülergruppe und Frau Hümme von der Graf-Wilhelm-Schule für den persönlichen Einsatz und die beiden gelungenen Projekttage ganz herzlich bedanken. Natürlich auch für die gebastelten Geschenke für unsere Seniorinnen und Senioren.

Vom 01. – 23. Juni 2013 wird im Steinhuder Scheunenviertel die Ausstellung Weltreligionen- Weltfrieden-Weltethos gezeigt, die von der Stiftung Weltethos in Tübingen konzipiert worden ist. Die Ausstellung wird begleitet von wöchentlichen Vorträgen prominenter Religionsvertreter und Religionswissenschaftler. Am 22. Juni 2013 findet dann ein Jugendfest der Weltreligionen mit interkultureller Musik, Tanz und Theater-Veranstaltungen statt. Schülerinnen und Schüler von 7 umliegenden Schulen werden ihre Projektarbeiten zum Thema » Die 6 großen Weltreligionen und das Weltethos« vorstellen.

Wir möchten alle Besucher dieser Seiten einladen, sich in dieser Zeit über das Projekt zu informieren und es durch zahlreiches Erscheinen zu unterstützen.

Web Design by elf42webdesign by elf42